FAQ - Häufige Fragen

FAQ - Häufige Fragen


Noch Fragen? Vielleicht finden Sie hier die Antwort. Falls nicht, helfen wir Ihnen sehr gern persönlich weiter!

 

Allgemeines

Unsere LED-Leisten Modelle: eco+ und PRO²

Technik

FlexBeam

Auswahl

LED-Leisten Anschluss, Einbau und Befestigung

Meerwasser

LED-Licht


Weitere Begriffserklärungen in unserem Glossar.

 


Allgemeines

LEDaquaristik, das sind wir...

Das Unternehmen LEDaquaristik aus dem ostwestfälischen Hövelhof im Kreis Paderborn, bietet innovative und flexibel einsetzbare Produkte rund um die LED-Beleuchtung von Aquarien.

Vom Aquarianer, für den Aquarianer, heißt das Firmenmotto!

Seit 1989 hat sich Geschäftsführer Dennis Rüsing der Aquaristik verschrieben. Angefangen ganz klassisch mit dem 54L Gesellschaftsaquarium, beherbergten seine Becken im Laufe der Zeit Fische aller Kontinente vom Skalar bis zur asiatischen Zwerggarnele. 2010 wurde ein 2000L Aquarium im privaten Wohnzimmer in Betrieb genommen, welches nahezu vollautomatisch läuft und letztlich den Anstoß zur Suche nach der dafür optimalen und gleichzeitig bezahlbaren Beleuchtung gab.

„Es wurden sehr viele unterschiedliche Produkte und Herangehensweisen getestet. Meine hohen Erwartungen in Punkto Leuchtkraft, Lichtfarbe und Haltbarkeit wurden jedoch eher früher als später enttäuscht und mit viel Lehrgeld bezahlt. Bis dahin war das was der damalige LED-Markt hergab ernüchternd.“

Was dann folgte war die Geburtsstunde von LEDaquaristik. Die Eigenentwicklung wurde forciert und resultierte in der Herstellung von hocheffizienter LED-Technik in bester Qualität die allen Anforderungen der Aquaristik gerecht wird.

„Aufgrund unserer gesammelten Erfahrungen in den Bereichen Aquaristik und LED Technik, zeichnet uns eine überdurchschnittlich hohe Produktkompetenz aus, was uns am Markt von reinen Händlern stark abhebt und unterscheidet. Von diesem Vorteil profitieren letztlich besonders unsere Kunden.“

Heute umfasst das kleine aber qualitativ hochwertige Sortiment alles was eine moderne LED-Beleuchtung ausmacht und wird stetig erweitert. Der Kunde kann LED-Leuchten aus 10 verschiedenen Lichtfarben, 11 Längen und 2 Leistungsstufen auswählen, wobei diese wahlweise auch über eine Wasserkühlung mit Wärmerückgewinnungssystem verfügen.

Der Betrieb einer LED-Beleuchtung kann konventionell per Zeitschaltuhr, manuell dimmbar oder mit einer automatischen Lichtsteuerung bzw. Tagessimulation erfolgen, welche unter Aquarianern für eine immer größer werdende Beliebtheit sorgen. So ergeben sich Möglichkeiten  für ein sanftes Einschalten des Lichts mit Sonnenaufgang, hin zur Mittagssonne, Abendröte bis zum nächtlichen Mondschein – Der Funktionsumfang ist schier grenzenlos.

Damit auch bestehende Aquarienabdeckungen mit herkömmlichen T5 oder T8 Leuchtstoffröhren durch LED-Technik modernisiert werden können, finden sich diverse Halterungen im Angebot die einen Wechsel sehr simpel gestalten. Zudem werden für die Aquarienkombinationen der bekannten und namhaften Hersteller spezielle Komplettsets  für einen Umstieg zur LED angeboten. Alternativ bzw. für offene Aquarien sind zudem individuell mit LEDs bestückbare Lampengehäuse als hängende oder stehende Varianten verfügbar. Diese können sowohl für 30cm Nano- als auch für 300cm Großaquarien eingesetzt werden.

Abgerundet wird die Produktpalette von allem nötigen und optionalen Zubehör das es für eine gute Beleuchtung braucht: LED-Netzteile, Verteiler, Adapter, Halterungen, LED-Strahler, Dimmer uvm.

LEDaquaristik verfolgt die Strategie des Direktvertriebs und hat die gesamte Handelskette von der Herstellung bis zum Vertrieb in den eigenen Händen. Somit ist das Angebot mit Ausnahme einiger ausgewählter Partner, ausschließlich über den eigenen OnlineShop unter www. LEDaquaristik.de verfügbar. Diese einfachen und klaren Strukturen führen zu äußerst niedrigen Betriebskosten, die man gern an die Kundschaft weitergibt.


 

Allgemeine Vorteile unserer LED-Beleuchtung:

Langlebigkeit Im Gegensatz zu einer Leuchtstoffröhre die nach schon einem Jahr so stark an Leistung verliert, so dass ein Austausch notwendig wird, verfügen die LED-Leisten über eine Lebensdauer von ca. 40.000 Std. Das entspricht ca. 11 Jahre bei 10 Std. Beleuchtung/Tag, entsprechende Pflege und Reinigung vorausgesetzt.
Stromverbrauch

Bei etwa gleicher Lichtleistung hat eine 1047mm T5 Leuchtstoffröhre eine Leistungsaufnahme von 54 Watt, eine unserer 100cm eco+ LED-Leisten nur ca. 29 Watt. Beispielrechnung:

eco+ LED (29W) 0,029 kW x 10 Std x 365 Tage x 0,25 € 26,46 €
T5 Röhre (54W) 0,054 kW x 10 Std x 365 Tage x 0,25 € 49,28 €
*Jährliche Kosten bei täglich 10 Std. Laufzeit und 0,25 € je kWh
Energieeffizienz Vergleich der Kennzahlen von T8- und T5-Leuchtmitteln einiger etablierter Hersteller gegenüber den LED-Leisten von LEDaquaristik, siehe hier
Temperatur Im Gegensatz zu herkömmlichen Leuchtstoffröhren haben unsere LED-Leisten eine deutlich geringere Hitzeentwicklung.
Steuerbar / Dimmbar

Die LED-Leisten sind dimm- und somit auch steuerbar.
1. Mit einem manuellen stufenlosen LED Dimmer können Sie die Helligkeit (und somit auch den Stromverbrauch) der LED-Leiste(n) mit einem Drehknopf manuell herunterregeln. Bereits eine leichte Drosselung der Leistung (Dimmung) senkt den Stromverbrauch nahezu im gleichen Verhältnis, ohne dass das Licht merklich dunkler wird. Als Nebeneffekt wird zudem die Lebensdauer der LED-Leisten positiv beeinflusst.
2. Unsere automatischen Lichtsteuerungen verfügen je nach Modell über 2 bis 8 einzeln und individuell programmierbare Kanäle. Diese ermöglichen es für jede angeschlossene LED-Leiste separate Zeit- und Helligkeitseinstellungen vorzunehmen. Somit können Sie neben dem einfachen Sonnenaufgang auch Details wie Gewitterphasen, Wolken, Mondschein und vieles andere programmieren und simulieren.

Lichtfarben Unser umfangreiches Sortiment bietet viele verschiedene Lichtfarben und Kombinationsmöglichkeiten und somit immer die optimale Lösung passend zum Grad der Bepflanzung, Einrichtung und nicht zuletzt Ihrem persönlichen Geschmack entsprechend.
Brillianz Die überdurchschnittlich hohe Farbwiedergabe von bis zu 90 Ra (CRI), sorgt für viel Farbenpracht und eine lebendige Unterwasserwelt. Ihr Aquarium erstrahlt klarer und brillanter als mit Leuchtstoffröhren.
Individuelle Kombinationen Es können nicht nur verschiedene Lichtfarben miteinander Kombinieren, sondern auch verschiedene Längen (20-140cm) und Modelle (eco+/PRO²). Das ermöglicht verschiedene Licht- und Schattenzonen, separates Mondlicht oder besonders helle Bereiche für die anspruchsvollere Bepflanzung. Das Aquarium wirkt deutlich lebendiger.
Befestigung & Montage Eine kompakte, filigrane und dennoch stabile Bauform zeichnet unsere LED-Leisten aus. Ob Standard-Aquarium oder Sonderanfertigung. Wir bieten Ihnen verschiedene Montage- und Befestigungsmöglichkeiten mit der Sie immer eine optimale Lösung finden.
Wasserkühlung & Wärmerückgewinnung Trotz einer deutlich höheren Effizienz der LEDs gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln, wandeln auch LEDs einen Teil der aufgenommenen Leistung in Wärme um. Diese Wärme muss durch Kühlung abgeführt werden, entweder passiv durch ein Aluminiumprofil (eco+) oder aktiv (PRO²): Wir bieten eine Wasserkühlung die zum großen Vorteil des Aquarianers wird. Die PRO² LED-Leisten werden mit einer Wasserkühlung bzw. Wärmerückgewinnungssystem betrieben, so arbeiten die LEDs stets im optimalen Temperaturbereich und entlasten zudem merklich die Heizung Ihres Aquariums mit der entstehenden Abwärme. Einfach - genial! Die Abwärme der LEDs wird effektiv genutzt und das Aquarium beheizt.

 

Unsere LED-Leisten Modelle: eco+ und PRO²

eco+ oder PRO² ? Die Unterschiede:

  eco+
Große Leistung,
kleiner Preis!

Das Modell eco+ überzeugt
mit herausragendem Preis-Leistungs-Verhältnis und riesiger Variantenvielfalt.

 
PRO²
Mit doppelter Power
doppelt Strom sparen!

Die PRO² überzeugt mit zweifacher Leistung
(vgl. eco+), verfügt über die Möglichkeiten einer integrierten Wasserkühlung und spart so Heizkosten durch Wärmerückgewinnung.

 
LED-Bestückung 72 LEDs/m 144 LEDs/m
Leistung 29 W/m 43 W/m
Lumen bis ca. 2900 lm/m bis ca. 4600 lm/m
Effizienz bis 105 lm/W bis 108lm/W
Verfügbare Lichtfarben 11 6 (+3 MIX)
Verfügbare Längen 7 (20-140cm) 5 (47-135cm)
Kühlung passiv über
Aluminium-Kühlkörper
der LED-Leiste
Wasserkühlung mit
Wärmerückgewinnung
(=Aquariumheizung)
Bauform Leicht und Filigran
 bei minimalsten
Abmessungen
Kompakte LED-Leiste
aus einem massiven
Aluminiumstück gefertigt
Querschnitt 18x12mm 32x18mm
Max. Bestückung
Lampengehäuse
4x eco+ LED-Leisten parallel 2x PRO²  LED-Leisten und
1x eco+ LED-Leiste parallel


Sind beide Modelle miteinander kombinierbar?

Ja, selbstverständlich kann Ihre Wunschbeleuchtung auch einen Mix aus eco+ und PRO² LED-Leisten enthalten. Unsere Netzteile und Steuerungen sind zu beiden Modellen kompatibel (12V DC). Bei der Auswahl der Halterungen beachten Sie bitte die Hinweise in den entsprechenden Produktbeschreibungen. So sind die PRO² LED-Leisten beispielsweise nur mit der "solo" Variante unserer T5/T8 Halterungen kompatibel. Die Lampengehäuse können entweder mit maximal 4x eco+ oder 2x PRO² und 1x eco+ LED-Leisten bestückt werden.



Wo liegen die Vorteile der PRO² LED-Leisten gegenüber anderer am Markt erhältlichen Beleuchtungen mit Wasserkühlung?

  • Die wasserführenden Kanäle sind direkt in das massive Aluminiumprofil der PRO² LED-Leiste integriert und ermöglichen einen ungehinderten Wärmeaustausch zwischen LED und Kühlwasser. Andere Anbieter die nur mit "aufgesetzter" Wasserkühlung arbeiten, erreichen aufgrund des mangelhaften Kontakts zur LED (isolierende Luftschicht) eine deutlich niedrigere Effizienz.
  • Die XL Kanäle der PRO² LED-Leiste führen 56% mehr Wasser und verfügen somit über wesentlich bessere Kühleigenschaften.
  • Zudem verlängert der große Durchmesser der Wasserkühlung deren Standzeit entscheidend. Sollte dennoch eine Reinigung notwendig werden, wird sie durch die leichte Zugänglichkeit stark vereinfacht. Außerdem bieten wir für diesen Zweck ein spezielles Bürsten-Set an.
  • Der Silikonschlauch und insbesondere der 180° Bogen, die zum Anschluss der Wasserkühlung notwendig sind, bestehen aus sehr hochwertigem Material das sich durch Langlebigkeit und vor allem Formstabilität auszeichnet. Nur so kann die gewünschte Funktion dauerhaft gewährleistet werden.

Allgemeine Informationen zu Funktion und Vorteilen der PRO² LED-Leisten entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung.


 

Wie stark kann die Wärmerückgewinnung der PRO² LED-Leiste mein Aquarium beheizen?

Berechnung der Wassertemperatur bei Verwendung von PRO² LED-Leisten

Wasservolumen:

Kantenlänge:
cm 

Breite/Tiefe:
cm 

Wasserstand:
cm 

Raumtemperatur:

°C   (= Wassertemperatur unbeheizt)

Anzahl PRO²
LED-Leisten:

135cm:

106cm:

96cm:

75cm:

47cm:

Isolierte Flächen: Links
Rechts
Rückseite
Boden
Oben (Deckel)

Zu erwartende Wassertemperatur:

  °C

Das Ergebnis liefert einen Anhaltspunkt in welchem Umfang die PRO² LED-Leisten Ihr Aquarienwasser aufheizen ( = Aquariumheizung entlasten = Energie sparen). Beachten Sie, dass in die Berechnung keine weiteren Wärmequellen wie Heizstäbe oder Pumpen einbezogen werden.



Was passiert im Sommer, wenn das Aquarium ohnehin schon zu warm ist?

Wenn so große jahreszeitbedingte Temperaturschwankungen vorliegen, können diese LED-Leisten bei Bedarf im Hochsommer vorübergehend auch ohne Wasserkühlung betreiben werden. Das temperaturoptimierte Aluminiumprofil der PRO² LED-Leiste ermöglicht eine ausreichende passive Kühlung. So kann die Beleuchtung auch bei Ausfall oder Wartung der Pumpe weiterhin in Betrieb bleiben! Wir empfehlen allerdings die Zeitspannen für eine passive Kühlung möglichst kurz zu halten.


 

Technik

Welche LEDs setzt LEDaquaristik.de ein?

Wir vertrauen bei unseren LED-Leisten auf Markenhersteller wie LG. Wir verwenden eine äußerst effiziente 5630 SMD LED mit einem sehr guten Farbwiedergabeindex von bis zu 90 Ra (CRI)! Deshalb ist sie prädestiniert für den Einsatz in der Aquaristik, wo es auf eine sehr gute Farbwiedergabe ankommt.

Warum 5630 SMD LEDs?

  • hohe Helligkeit bei niedrigem Stromverbrauch
  • sehr gute Farbwiedergabe
  • lange Lebensdauer
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Hier eine Übersicht von am Markt verfügbaren SMD LEDs und deren Eigenschaften:

  Herkömmliche Standard Chips LG - High Power Chips LEDaquaristik.de
Chip-Typ SMD 3528 SMD 5050 SMD 5630
Baugröße 3,5x2,8mm 5,0x5,0mm 5,6x3,0mm
Leistung 0,08W 0,24W 0,3W
Lumen 3-8lm* 12-20lm* >35lm*

Theoretisch ist SMD 5050 3-mal heller als SMD 3528.
Eine SMD 5630 LED hat die 1,5-fache Helligkeit einer SMD 5050.

*Abhängig der Lichtfarbe

SMD steht für Surface-Mounted-Device: Im Gegensatz zu anderen LEDs haben SMD-LEDs keine Drahtanschlüsse und werden direkt auf der Leiterplatine angelötet.
 
Vorteile:

  •     sehr geringe Abgabe von Wärme
  •     niedriger Spannungs- und Strombedarf
  •     kleinere Abmessungen der Bauteile
  •     mechanische Vibrationsbelastung ist besser verträglich
  •     niedrige Anschlusswiderstände und Impedanz
  •     geringes Gewicht durch den Wegfall von Anschlussdrähten
     

 

Allgemeine technische Daten + Lebensdauer der LED-Leisten

  • Chip: High-Power-LEDs der Marke LG (Typ 5630)
  • Abstrahlwinkel der LED: 120° bzw. nahezu 180° durch ClearSealing
  • Spannung: 12V DC (Gleichspannung)
  • Lebensdauer LED Chip: ~50.000 Std. (>13 J. bei 10 Std. Beleuchtung/Tag)
  • Schaltzyklen bis zum vorzeitigen Ausfall: ca. 100.000
  • Einschaltzeit: keine
  • Anschlusskabel ca. 100cm (2x 0,75mm²) mit offenen Kabelenden.
    Bei Bedarf mit Verlängerungskabel + Verbinder verlängern!
  • Schutzklasse: IP67 für den Unterwasser Einsatz nicht geeignet!
  • Dimmbar: JA, manuelle oder automatische Dimmsteuerungen siehe Zubehör
  • Kürzbar: nein

Spezifische Daten finden Sie in den Produktbeschreibungen der jeweiligen Lichtfarbe.




Was ist die "ClearSealing Technologie" von LEDaquaristik.de?

Wie Sie vermutlich bereits wissen, sind LEDs wärmeempfindlich. Eine hohe Lichtstärke führt unweigerlich auch zu einer hohen Arbeitstemperatur der LED, welche sich wiederum direkt auf die Lebensdauer auswirkt. Aus diesem Grund ist ein gutes Wärme-Design für LED-Produkte ausschlaggebend und unverzichtbar.

Der Idealfall wäre eine „nackte“ LED auf einem guten Kühlkörper. Die Anwendung in der Aquaristik macht es allerdings unverzichtbar, dass die LEDs wasserdicht versiegelt werden. Um dies zu erreichen stehen drei Materialien zur Verfügung: Epoxid (Kunstharz), PU-Klebstoff (Polyurethane) und Silikon.

Die meisten am Markt verfügbaren wasserdichten LED-Leisten werden mit Epoxid  versiegelt, da es sehr preiswert ist. Jedoch ist es technisch gesehen nicht die beste Wahl, da es sich schnell verfärbt und brüchig wird.


ClearSealing ist ein besonderes Produktionsverfahren, bei dem ein spezielles Hochleistungs-Silikon verwendet wird und die LED-Leisten wasserdicht versiegelt werden. UV und Temperaturstabil! Dieses Verfahren verursacht zwar längere Produktionszeiten und höhere Kosten in der Herstellung, überzeugt aber durch seine starken Eigenschaften:

Temperatur:

  • Die Wärmeleitfähigkeit unseres Silikons ist deutlich besser als bei Epoxid oder PU und hat somit nahezu keine Auswirkungen auf die Lebensdauer. Unsere LED-Leisten haben den großen Vorteil, dass die LEDs schon bei Herstellung untrennbar und direkt mit dem Kühlkörper verbunden werden. Die entstehende Wärme kann so direkt und optimal abgeführt werden.

Waerme_vergleich
links: LEDs in Epoxid nach 3 bzw. 5 Monaten, rechts: LEDs in Silikon nach 6 Monaten

Äußere Einflüsse:

  • Die chemischen Eigenschaften von Epoxid und PU stehen in starker Anhängigkeit zu den äußeren Einflüssen wie Wärme und Feuchtigkeit. So werden diese Materialien  recht schnell hart, steif und brüchig, wodurch die Funktion als Dichtstoff gefährdet ist. Unser Silikon ist deutlich stabiler und behält seine Eigenschaften.

Lichtdurchlässigkeit:

  • Unser Silikon ist hochtransparent, Epoxid und PU mindern die Lichtstärke zunehmend.

Abstrahlwinkel:

  • Das Produktionsverfahren ist speziell auf die verwendeten Materialen und deren Eigenschaften abgestimmt. So ist es uns möglich mit der ClearSealing Technologie Abstrahlwinkel von nahezu 180° zu erreichen. Und das ganz ohne Reflektoren und Linsen!

UV-Stabilität:

  • Unser Silikon ist UV-Stabiler. Epoxid und PU vergilben im Vergleich schon nach wenigen Monaten bereits bei geringem UV-Anteil im Licht.

UV-Vergleich
links: LEDs in Silikon nach 1 + 3 Monaten, rechts LEDs in Epoxid nach 1,2,3 Monaten.


 


 

Sind die LEDs dimmbar, ist eine Tagessimulation realisierbar?

Ja selbstverständlich! Alle unsere LED-Leisten sind dimmbar, manuell oder per Steuerung. Wir bieten verschiedene Geräte für die automatische Lichtsteuerung & Simulation an. Einen Überblick finden Sie hier
Farbkombinationen aus z.b. SUNSET, DAY, POLAR (oder wahlweise TROPIC, DAY, SKY) eignen sich sehr gut zur Tagessimulation. Den Kombinationsmöglichkeiten sind da kaum Grenzen gesetzt, Sie haben die freie Auswahl. Je nach Anspruch ließen sich noch weitere Lichtfarben (RED = Morgenröte, ROYAL BLUE = Mondlicht) kombinieren. Eine Erweiterung wäre allerdings jederzeit problemlos möglich. (Entsprechendes Netzteil vorausgesetzt)

Bei all unseren Dimmern, ob automatisch oder manuell, verhält sich die Dimmeinstellung zum Stromverbrauch linear. D.h.: 50% Helligkeit entsprechen in etwa 50% Stromverbrauch.

Sie können aber auch bereits vorhandene Systeme wie GHL Profilux oder SPS etc. nutzen. Dafür ist allerdings etwas zusätzliches Zubehör nötig. Wenn Sie Fragen zur Umsetzung einer Simulation mit GHL Computer und meinen LED-Leisten haben, helfe ich Ihnen sehr gern weiter!


 

Theorie und Realität. Teilweise liest man bei Mitbewerbern von deutlich höheren Leistungsdaten (120 lm/W), was steckt dahinter?

 

Angaben weit oberhalb 100lm/W sind reine LED-Herstellerangaben bezogen auf eine einzelne LED (Theoretischer Wert unter optimalsten Laborbedingungen).

Die von LEDaquaristik.de verwendeten LEDs erreichen laut Datenblatt je nach Lichtfarbe bis zu 130-150lm/W.

Mit dem eigentlichen Endprodukt werden solche Werte aber keinesfalls erzielt. Die von uns genannten Realwerte in den Technischen Daten sind Messwerte der verkaufsfertigen LED-Leisten unter realen Bedingungen, so erklären sich auch die „krummen Zahlen“! Allgemein gehaltene und konstante Lumenangaben ohne Berücksichtigung von Länge und Lichtfarbe sind als „Marketinggag“ oder gar als irreführend anzusehen.

Da wir nur aktuelle LED-Chips namhafter Hersteller einsetzen, können Sie sich hoher Leistung, Effizienz und Qualität gewiss sein.


 

Ist eine 13000K LED heller als eine 6500K LED? Also hoher "K" Wert = hohe Helligkeit?

Nein, das lässt sich aufgrund dessen nicht sagen. "K" steht für Kelvin und sagt allein etwas über die Lichtfarbe aus. Die Helligkeit wird in Lumen (lm) angegeben. Erfahrungsgemäß liegt die augenscheinlich hellste Lichtfarbe bei ca. 6000 bis 7000 Kelvin. Je weiter man sich von diesem Wert entfernt je weniger hell erscheint dem menschlichen Auge das Licht. Hier eine Übersicht:


 

Vergleich der Kennzahlen von T8- und T5-Leuchtmitteln einiger etablierter Hersteller gegenüber den LED-Leisten von LEDaquaristik

Hersteller Bezeichnung Lichtfarbe
(Kelvin)
Lichtleistung
(Lumen)
Leistung
(Watt)
Effizienz
(Lumen/Watt)
Dennerle
 
T8 Amazon-Day
895 mm
6000 2300 30 76
Eheim T8 freshpower daylight
895 mm
6500 2350 30 78
JBL T8 Solar Tropic
895 mm
4000 1650 30 55
Sera T8 tropic sun
895 mm
4700 1600 30 53
Hagen T8 Sunglo
895 mm
4200 2100 30 70
 
Dennerle T5 Amazon-Day
850 mm
6000 3250 39 89
Giesemann T5 Tropic
850 mm
6500 2450 39 63
Eheim T5 freshpower daylight
850 mm
6500 3300 39 85
JBL T5 Ultra Tropic
850 mm
4000 2500 39 64
Sera T5 daylight brillant
895 mm
6000 3900 45 87
Hagen / Fluval T5 Life Spectrum
850 mm
6700 3000 39 77
 
LEDaquaristik eco+ LED-Leiste
SKY 790mm
6500 2427* 25 97*
LEDaquaristik PRO² LED-Leiste
SKY 755mm
6500 4125* 37 111*

Quelle: DATZ/Amazonas 66 sowie Webseiten der Hersteller
*Angaben zu LEDaquaristik basieren auf real gemessenen Werten!

 


 

Warum werden keine "bunten" RGB LEDs angeboten?

RGBs wurden von uns ausgiebig getestet. Das erzeugte Licht, speziell das Weiß, was man wohl hauptsächlich verwendet, wirkt sehr unnatürlich bzw. kalt und künstlich, meist mit Blaustich. Dazu müssen Sie wissen, dass weißes Licht bei RGBs durch die Farbvermischung von Rot, Grün und Blau erzeugt wird. Somit bleibt die Farbwiedergabequalität und insbesondere die Lichtleistung weit hinter der einfarbiger LEDs zurück.


 

Kann ich jedes 12V Netzteil bzw. auch einen Halogen 12V Trafo nutzen?

Nein, denn 12V ist nicht gleich 12V. Für LEDs ist ein stabilisiertes Gleichstromnetzteil notwendig. Das bedeutet, es muss eine Ausgangsspannung von 12V DC gegeben sein. Ein gewöhnlicher 12V Halogen Trafo ist hier ungeeignet. Die Folgen gingen von gar kein Licht, über Flackern bis zum Defekt.


 

Welches Netzteil benötige ich für die gewünschte Beleuchtung?

 

Nutzen Sie bitte unseren Rechner:
 

Netzteil-Rechner
Welche / Wieviele LED-Leisten sollen betrieben werden?
Anzahl Länge Modell
- + 140 cm eco+
- + 135 cm PRO²
- + 116 cm eco+
- + 106 cm PRO²
- + 100 cm eco+
- + 96 cm PRO²
- + 80 cm eco+
- + 75 cm PRO²
- + 50 cm eco+
- + 47 cm PRO²
- + 30 cm eco+
- + 20 cm eco+

 

 


So wird gerechnet:
Um zu ermitteln über welche Leistung das Netzteil verfügen muss, werden die Leistungswerte (Watt) der gewünschten LED-Leisten addiert, zuzüglich einer min. 10% Leistungsreserve. Das nächst größere Netzteil ist dann die richtige Wahl.

Beispiele:

LED-Leisten Leistung gesamt + min. 10% Reserve = Netzteil
1x 50cm mit je 18 Watt 18W 2W 30W
3x 116cm mit je 33 Watt 99W 10W 150W


Um Missverständnisse zu vermeiden: Die Netzteile selbst verbrauchen keine 30 oder 150W Strom! Sie sind aber in der Lage diese Leistung zu liefern! Der Stromverbrauch ist allein abhängig von den angeschlossenen LEDs sowie dem Wirkungsgrad des Netzteils! Im Leerlauf (d.h. wenn das Netzteil nur in die Steckdose gesteckt, nicht an LEDs angeschlossen bzw. in Betrieb ist.) verbraucht es nur ca. 0,8 W.

 

Netzteile für eine automatische Lichtsteuerung & Simulation:

Netzteil SIMU-LUX SunRiser 2 SunRiser 4+ SunRiser 8 DIMIX6
High Performance Schaltnetzteil 12VDC X X X X X
Standard Tischnetzteil 12VDC X X      


Unterschied: Tischnetzteil vs. Schaltnetzteil

Tischnetzteil: Kostengünstiges Netzteil von hoher Qualität, Kompakte Bauform, Kunststoffgehäuse
Schaltnetzteil: Premium Netzteil, Massive Bauform in Aluminiumgehäuse, höchster Wirkungsgrad


 

FlexBeam

Was ist für mein Aquarium die bessere Wahl? LED-Leisten oder die FlexBeam LED-Strahler?

Besser/schlechter kann man in dem Bezug nicht sagen. Unsere LED-Leisten und FlexBeam LED-Strahler sind miteinander verglichen zwei komplett unterschiedliche Konzepte.

LED-Leisten…

  1. Verfügen über eine gleichmäßige Ausleuchtung auf der Länge.
  2. Geringer Querschnitt, filigrane Bauform.
  3. Diverse Befestigungsmöglichkeiten
  4. In die üblichen flachen Aquarienabdeckungen integrierbar
  5. Vorteil komplett dimm- und steuerbar.
  6. Weitere Farben und Leisten sind einfach erweiterbar.

LED-Strahler…

  1. Die Leuchten sind von oben herab zu hängen, somit nur für offene oder mit Glas abgedeckte Aquarien geeignet.
  2. Bei vorhandenen HQL Installationen sehr einfach umzurüsten
  3. Lichtkegel je nach Abstrahlwinkel und Linse begrenzt, dafür sichtlich fokussierter.
  4. Somit stärker ausgeprägter Kringeleffekt am Boden
  5. Direkt an 230V – somit nicht dimm- oder steuerbar
  6. Kein zusätzliches LED-Netzteil erforderlich

 

Können mit den Lichtsteuerungen und Dimmern von LEDaquaristik auch LED-Leuchten anderer Hersteller verwendet werden?

Ja, das ist ohne größeren Aufwand möglich.
Der Anschluss von Beleuchtung und Netzteil an unsere Steuerungen erfolgt ohne Stecker. Die SunRiser Steuerungen verfügen über steckbare Schraubklemmen, an welche die Kabel von Beleuchtung bzw. Netzteil direkt geklemmt werden. Damit Ihre vorhandenen Stecker nicht abgetrennt werden müssen, bieten wir passende Adapter an.
Die einzelnen Kanäle der SunRiser Steuerungen werden jeweils mit dem +Pol und -Pol Ihrer Beleuchtung belegt. Sollten Sie eine mehrfarbige Beleuchtung anschließen wollen, welche über einen gemeinsamen +Pol verfügt, ist dieser auf die entsprechende Anzahl Kanäle/Farben/-Pole aufzuteilen. Zudem ist die maximale Leistung (je Kanal bzw. gesamt) der jeweiligen Steuerung zu beachten, siehe Produktbeschreibung oder Übersicht der Lichtsteuerungen.
Die Stromversorgung erfolgt jeweils mit EINEM zur Beleuchtung kompatiblen Netzteil. Spannung 12 bis 24VDC.
Achtung: Ein Mischbetrieb aus 12V, 20V und/oder 24V Produkten ist nicht möglich! Entweder oder!

 

ÜBERSICHT

Produkt Spannung Spannung Kompatibel zu
LEDaquaristik Netzteil 12VDC?*
Verwendbar mit
LEDaquaristik Steuerung/Dimmer?*
Adapter verfügbar?
Aqutlantis Easy LED 24V Nein Ja Ja
Daytime eco/Cluster 12V Ja Ja Ja
Econlux SolarStinger SunStrip 24V Nein Ja Nein**
EHEIM classicLED 24V Nein Ja Nein**
EHEIM PowerLED 12V Ja Ja Ja
EHEIM PowerLED+ 24V Nein Ja Ja
JUWEL HeliaLUX 20V Nein Ja Nein**
SERA X-Change 20V Nein Ja Ja

*Adapter ggf. notwendig, siehe Anschluss | **Stecker kann zum direkten Anschluss an die Steuerung entfernt werden. Polung und Kabelfarben siehe hier.


 

Auswahl

Welche Farben und Längen stehen zur Auswahl?

Wir bieten unsere eco+ LED-Leisten in 11 unterschiedlichen Lichtfarben sowie 7 verschiedenen Längen an: 20cm, 30cm, 50cm, 80cm, 100cm, 116cm, 140cm
Die PRO² LED-Leisten sind in 6 unterschiedlichen Lichtfarben sowie aktuell 5 verschiedenen Längen erhältlich: 47cm, 75cm, 96cm, 109cm, 135cm

Farbverlauf

GROWx5 - eine einzigartige Lichtkomposition aus 5 verschiedenen Wellenlängen, welche den optimalen und gesunden Pflanzenwuchs fördern und die allgemeine Farbenpracht steigern.

RED - rotes Licht mit 625nm. Als Ergänzung zur Hauptbeleuchtung um das Pflanzenwachstum zu fördern, aber auch sehr gut geeignet für die Tagessimulation als Licht für den Sonnenauf- und -untergang.

SUNSET 3500K (2100lm/m) ein warmes Licht mit hohem Rotanteil, vorteilhaft für bepflanzte Aquarien ggf. in Kombination mit einer weiteren Lichtfarbe. Auch sehr gut geeignet beim Einsatz einer Tagessimulation als Licht für den Sonnenauf- und -untergang.

TROPIC 4500K (2100lm/m) ein leicht warmes, tropisches Licht, vorteilhaft für bepflanzte Aquarien.

DAY 5500K (2200lm/m) ein angenehmes reinweißes Licht, sehr naturnah, wie an einem Sonnentag mit wolkenlosem Himmel.

SKY 6500K (2300lm/m) ein sehr helles, neutrales, weißes Licht mit leichtem Blauton.

POLAR 7500K (2200lm/m) ein kühles weiß-blaues Licht, dennoch sehr natürlich.

REEF 11000K (2100lm/m) ein Licht mit erhöhtem Blauanteil, welches überwiegend im Meerwasser, durchaus aber auch im Süsswasser Verwendung findet.

CORAL MIX (1600lm/m) ein Mix aus verschiedenen Farben optimiert für die Meerwasser-Aquaristik: 50% weiß 11.000K, 33% Blau 460nm und 17% Rot 625nm.

MARINE 13000K (1600lm/m) ein eiskaltes Licht mit hohem Blauanteil hauptsächlich beim Meerwasser Verwendung findet, jedoch auch gut für Tanganjika/Frontosas geeignet ist.

ROYAL BLUE erzeugt bei einer Wellenlänge von 460-465nm ein blaues Licht, verwendbar z.b. als Mondlicht oder im Meerwasserbereich.

Um die verschiedenen Lichtfarben im Vergleich zu sehen, besuchen Sie unseren Lichtvergleich.



1

 


 

Für welche LED-Leisten bzw. Lichtfarben soll ich mich entscheiden, insbesondere bei einer Lichtsteuerung / Tagessimulation?

Schon mit 2 Lichtfarben bekommt man einen ansprechenden Tagesverlauf hin, z.B. SUNSET und DAY. Ob man RED anstatt SUNSET für den Sonnenaufgang oder -untergang verwendet ist eher eine Geschmacksfrage. Ebenso bei dem eigentlichen „Tageslicht“, hier nutzen unsere Kunden alles von TROPIC über DAY bis MARINE.
Da es unendlich viele Farbschläge bei Pflanzen und Tieren gibt, kann man auch nicht von der einen perfekten Konfiguration sprechen. Wenn dem so wäre würden wir nicht mittlerweile 10 verschiedene Lichtfarben anbieten ;-) Doch auf diese Weise ist jeder in der Lage für sein Aquarium ob Ostafrika, Amazonas, Asien etc. die optimale und individuelle Beleuchtung zusammenzustellen.
Will man eher bläuliche Farben betonen, orientiert man sich Richtung SKY, POLAR, REEF etc. Geht es zudem um orange und rote Farben sowie um üppigere Bepflanzung, sind die Lichtfarben SUNSET, TROPIC, DAY eine sehr gute Kombination dazu. Für spezielle Akzente und Effekte kommen RED und ROYAL BLUE ins Spiel.

Da unsere Kunden aber des Öfteren vom großen Angebot leicht verunsichert sind, ist dies unsere Empfehlung mit der man wenig falsch macht:
Mit einer Farbkombination aus SUNSET, DAY, POLAR (oder wahlweise TROPIC, DAY, SKY) wird das Farbspektrum gut und breit abgedeckt. Siehe Lichtvergleich. Unsere Erfahrungen mit diesen Zusammenstellungen und bepflanzten Aquarien sind sehr gut. Zudem eignen sich diese Lichtfarben sehr gut zur Tagessimulation. Also eine empfehlenswerte Standardkonfiguration.
Ob man nun 3 Lichtreihen und -farben einsetzt oder es bei 1-2 belässt, ist von den jeweiligen Lichtbedürfnissen abhängig. Je nach Anspruch ließen sich noch weitere Lichtfarben (RED = Morgenröte, ROYAL BLUE = Mondlicht) kombinieren. Eine Erweiterung wäre allerdings auch zu jedem späteren Zeitpunkt problemlos möglich. (Entsprechendes Netzteil vorausgesetzt)


 

Wie viele LED-Leisten benötige ich für mein Süßwasser-Aquarium?

Durchaus kann bereits eine LED-Leiste bei einer Beckenlänge von 120 bis 140 cm ausreichend sein. Pauschal ist das allerdings schwer zu beantworten: Ein 120x50x50cm Aquarium beleuchten wir mit nur einer LED-Leiste (und zwar auf 50% gedimmt), ein 300x90x70cm Aquarium mit nur zwei Leisten. Es handelt sich dabei jeweils um spärlich bepflanzte Malawisee-Aquarien.
Siehe Beispiele Aquarien.
Es hängt stark vom Grad der Bepflanzung und sonstiger Einrichtung ab. Ein stark bepflanztes Amazonas Aquarium um 120cm sollte besser mit zwei, besser drei LED-Leisten beleuchtet werden. Ein Becken mit dunklem Boden erfordert mehr Licht, da dieser nicht wie ein heller Boden das Licht reflektiert. Eine dichte Bepflanzung oder anspruchsvolle Pflanzen wie Bodendecker etc. erfordern ebenfalls mehr Licht. Und letzten Endes hat jeder seinen eigenen Geschmack und eine andere Erwartung.

Hier eine unverbindliche Übersicht als Entscheidungshilfe zur Anzahl der LED-Leisten:

Bepflanzung
Menge
Bepflanzung
Lichtanspruch
Anzahl eco+ LED-Leisten
bzw. Lichtreihen
Anzahl PRO² LED-Leisten
bzw. Lichtreihen
keine bis wenig 1-Stars 1 1
durchschnittlich 3-Stars 2 1-2
viel 4-Stars 3-4 2
extrem 5-Stars 4+ 2+
Die Werte beziehen sich auf durchschnittliche Beckenhöhen und -tiefen um 60cm. Die Anordnung der Leisten, ob mittig, versetzt, geteilt, parallel oder nebeneinander liegt ganz bei Ihnen. Ebenso wie die Wahl der Lichtfarben!
Beachten Sie, dass jedes, auch Ihr Aquarium, ein individuelles Einzelstück ist, wo sich die Beleuchtungsfrage meist nicht aus der Ferne pauschal beantworten lässt.

 

Eco+ GROWx5 zur optimalen Lichtversorgung der Pflanzen

Die LED-Leiste in der Variante GROWx5, ist eine einzigartige Lichtkomposition aus 5 verschiedenen Wellenlängen, welche den optimalen und gesunden Pflanzenwuchs fördern. Im Wesentlichen ist dafür ein ausgewogener Anteil von blauem und rotem Licht verantwortlich, ergänzt durch drei weitere speziell darauf abgestimmte Farbspektren: Grün, Orange und Ultrarot.

Die GROWx5 ist als optionales Licht in Verbindung mit anderen „weißen“ Lichtfarben konzipiert, da diese Lichtfarbe für sich allein deutlich lila/violett erscheint. Somit ist die GROWx5 vergleichbar mit der bekannten und allseits beliebten Leuchtstoffröhre GROLUX.

GROW_1GROW_2

Wirkungsprinzip GROWx5

Die Photosynthese ist der Prozess, den Pflanzen verwenden, um die Energie aus dem Sonnenlicht zu gewinnen und schließlich zu wachsen. Das Absorptionsspektrum, also die Lichtaufnahme der Pflanze, zeigt das die Photosynthese in erster Linie von blauen und roten Wellenlängen bestimmt wird. Allerdings ist ein breiteres Lichtspektrum sehr viel effektiver als ein schmalbandiges Lichtspektrum mit nur Blau und Rot. Aus diesem Grund geht die GROWx5 einen Schritt weiter.

Die Farbspektren im Detail:

Rot und Ultrarot - Für eine optimale Photosynthese muss sowohl Rot als auch Ultrarot für die Pflanze verfügbar sein. Ein hoher Rot- und ein vergleichsweise geringer Blauanteil sorgen für prächtigen Pflanzenwuchs. Ausschließlich rotes Licht, würde zu einem exzessiven Längenwachstum der Pflanze führen.

Blaues Licht ist ideal für die Wuchsphase und sorgt für sattes Grün mit kräftigem, kompaktem Wuchs. Ausschließlich blaues Licht, führt hingegen zur Stauchung der Pflanze. Je mehr Lichtanteile aus dem blau-violetten und blauen Spektrum, desto größer werden die Blätter.
Grün – Eine weitverbreitete Annahme ist, dass Grün und Orange nur wenig oder gar nicht von der Pflanze absorbiert werden. Das grüne Licht würde von den Blättern reflektiert und verleihe ihnen die grüne Farbe. Neue Studien zeigen allerdings, dass die Pflanzen die Mehrheit der Wellenlängen im grünen Bereich durch Carotinoide und andere Hilfspigmente absorbieren und somit die Photosynthese deutlich fördern.

Zu den GROWx5 Kundenbewertungen


 

Warum leuchet jede 12. LED der GROWx5 scheinbar nur sehr schwach?

Hier liegt kein Defekt vor. Es handelt sich bei diesen LEDs um die Lichtfarbe Ultra-Rot (siehe oben), welche bei 730nm angesiedelt ist. Diese Wellenlänge befindet sich für das menschliche Auge größtenteils im nicht sichtbaren Bereich.

 


 

Welche Vorteile bietet die GROWx5 und womit kann man sie kombinieren?

BEISPIEL
Nachfolgend ein beispielhafter Vergleich von Lichtzusammenstellungen mit und ohne GROWx5 um die grundlegenden Vorteile zu verdeutlichen:

  GROWx5 - TROPIC - SKY SUNSET - DAY - SKY
Helligkeit 4-Stars 5-Stars
Lumenvergleich Σ 4048lm Σ 5334lm
Farbspektrum 5-Stars 4-Stars
Photosynthese / Wachstum 5-Stars 4-Stars
Farbenpracht Fisch & Pflanze 5-Stars 4-Stars
Farbechtheit (CRI) 4-Stars 5-Stars
Fotovergleich 110,Medium 111_
  Weitere Kombinationen siehe Lichtvergleich

Logischer Weise gibt es schier endlos viele Kombinationsmöglichkeiten mit unseren Lichtfarben. So kann die GROWx5 selbstverständlich auch mit nur einer zusätzlichen Lichtfarbe oder gleich mit 3 weiteren Farben ergänzt werden. Die oben genannten Vor- und Nachteile fallen dann weniger oder stärker ins Gewicht. Letztlich steht die Anzahl an LED-Leisten immer in Abhängigkeit zu Ihren Lichtansprüchen...!


 

Welche Lichtfarbe sollte ich für ein bepflanztes Aquarium verwenden?

Neben der speziell für prächtigen Planzenwuchs entwickelten GROWx5 (siehe oben), ist der höhere Rotanteil im Spektrum der SUNSET oder TROPIC LEDs mit 3500 bzw. 4500 Kelvin für gutes Pflanzenwachstum geeignet. Unter Berücksichtigung, dass die SUNSET für sich allein genommen ein sehr warmes, leicht gelbliches Licht erzeugt und die Farbtemperatur in der Natur an einem klaren Sonnentag ca. 5000 Kelvin beträgt, wäre eine Kombination verschiedener Lichtfarben zu empfehlen. Mit einer Farbkombination aus SUNSET, DAY, POLAR (oder wahlweise TROPIC, DAY, SKY) wird nahezu das gesamte Farbspektrum abgedeckt. Siehe Lichtvergleich. Unsere Erfahrungen mit diesen Zusammenstellungen und bepflanzten Aquarien sind sehr gut. Zudem eignen sich diese Lichtfarben sehr gut zur Tagessimulation. Bei weniger Bepflanzung wären auch Kombinationen aus zwei Lichtfarben wie SUNSET+SKY oder TROPIC+POLAR eine gute Wahl.
Rotes oder rötliches Licht fördert im Allgemeinen das Wachstum zusätzlich und hebt besonders rote Pflanzen und Fische hervor (Lichtfarbe RED bzw. GROWx5). Letztlich ist es aber selbstverständlicher Weise auch eine persönliche Geschmackssache, für welche Kombination Sie sich entscheiden.


 

LED-Leisten Anschluss, Einbau und Befestigung


Wie werden die einzelnen Komponenten miteinander verbunden?

Anschluss

Aktuelle Produktinformationen und Bedienungsanleitung erhalten Sie hier zum Download


 

Über welchen Anschlussstecker verfügen die eco+ und PRO² LED-Leisten?

Unsere LED-Leisten selbst verfügen über keinen Stecker. Das hat für Sie den Vorteil eventuelle Kabelverlängerungen unproblematisch und störungsfrei installieren zu können, zudem stellen Steckverbindungen immer eine potentielle Fehlerquelle dar.
Die notwendigen Anschlüsse zu weiterem Zubehör werden passend zum Bestellumfang geliefert. Netzteile, Dimmer, Verteiler oder Steuerungen bringen somit die entsprechenden Anschlüsse und Stecker mit.


 

Welche Möglichkeiten der Montage gibt es?

Für die Befestigung der LED Leisten stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Um die LED-Leiste(n) in den vorhandenen T5 oder T8 Feuchtraumfassungen zu montieren, bieten wir spezielle Halterungen an.
  • Standfüße aus Silikon. So lässt sich die LED-Leiste ganz simpel z.B. auf die Quer- bzw. Längsstreben oder auch auf die Abdeckscheibe stellen.
  • Unser Lampengehäuse aus Aluminium in modernem Design bei minimalstem Querschnitt. Es ist besonders geeignet für offene oder mit Glas/Acryl abgedeckte Aquarien und kann individuell mit unseren LED-Leisten bestückt werden. Durch freie Wahl der Befestigung ist es flexibel einsetzbar als Aufsatzleuchte, Hängeleuchte oder als Standleuchte auch innerhalb der Abdeckung.
  • Mit dem LED-Adapterprofil können JUWEL und EHEIM Aquarien in kürzester Zeit auf eine moderne LED-Beleuchtung umgerüstet werden. Dabei wird der  vorhandene herkömmliche T5 oder T8 Lichtbalken 1:1 ersetzt und die Abdeckklappen bleiben erhalten.
  • Sofern Sie Ihrerseits keine der oben genannten Halterungen auswählen, gehören Montageklammern (eco+ ) bzw. Schrauben (PRO²) zum Lieferumfang die Sie nutzen können um die LED-Leiste direkt zu befestigen.
  • Unter „Einzel- und Ersatzteile“ finden Sie zudem alles für eine individuelle Montage.

Im Bereich "Beispiele Montage" finden Sie viele Kundenfotos mit weiteren Möglichkeiten und Anregungen für Ihr Aquarium.

 


 

Kann ich die LED-Leisten in meine vorhandene, geschlossene Abdeckung einbauen?

Ja. Es handelt sich um eine wasserdichte LED-Leiste (IP67), welche auch innerhalb einer feuchten Aquarienabdeckung verwendet werden kann. Allerdings nicht unter Wasser!
Eine Möglichkeit des Einbaus wären unsere Halterungen zur Montage der LED-Leisten in Ihrer vorhandenen Feuchtraumfassung.

LED_Umbau_01_
LED_Aquarium_Umbau_T5_T8

CleanCover

Permanente Nässe sowie Kalk- und Schmutzablagerungen können die Lichtqualität, Leistung und Lebensdauer der LED-Leisten negativ beeinflussen. Deshalb empfehlen wir bei Nutzung innerhalb der Abdeckung unser CleanCover zu verwenden. 
Des Weiteren kühlt sich die LED-Leiste passiv über die Umgebungsluft, es muss eine ausreichende Luftzirkulation gegeben sein, Öffnungen für Kabel und Schläuche in der Abdeckung sind dafür in der Regel bereits ausreichend.


 

In welcher Reihenfolge werden die LED-Leisten bzw. Lichtfarben eingebaut?

Grundsätzlich haben Sie an dieser Stelle die freie Wahl. Wir empfehlen Ihnen sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und verschiedene Möglichkeiten zu testen. Entscheiden Sie sich dann für die aus Ihrer Sicht optimale Variante. Aus unserer Erfahrung gibt es einen schönen optischen Tiefeneffekt, wenn warme Lichtfarben (niedriger Kelvinwert) nach hinten gesetzt werden, hellere/weißere Lichtfarben nach vorn. Ein Mondlicht wiederum ist ebenfalls eher hinten vorzusehen. Je nachdem wie eng die einzelnen LED-Leisten bzw. Lichtfarben zu einander montiert werden, wird sich eine spezielle Reihenfolge mehr oder weniger stark bemerkbar machen.


 

Meerwasser

Sind die LED-Leisten auch für Meerwasser geeignet?

 

Die Lichtfarben REEF (11.000K) und CORAL (50% weiß, 33% blau, 17% rot) bilden zusammen mit den Lichtfarben POLAR (7.500K), MARINE (13.000K) und ROYAL BLUE (460nm) ein breites Sortiment für eine bestmögliche Beleuchtung von Meerwasseraquarien. Je nach Anspruch des Besatzes kann auf diese Weise eine individuelle Lichtmischung gewählt werden. Die letztliche Anzahl müssten Sie selbst bestimmen, je nach Anspruch des Besatzes werden entsprechend viele LED-Leisten verwendet. Als grober Richtwert sollten mindestens etwa 50% der herkömmlichen Lichtleistung in LED gewählt werden. Also z.b. bei ehemals 100W Röhrenbeleuchtung, jetzt mindestens 50W LED-Beleuchtung.

Das Medium Meerwasser ist verglichen mit Süßwasser äußerst aggressiv und nur die wenigsten Materialien überstehen einen direkten und dauerhaften Kontakt. Um die Lebensdauer der LED-Leisten nicht unnötig zu verkürzen sollten beim Einsatz im Meerwasserbereich entsprechende Vorkehrungen getroffen werden. Eine Glasabdeckung auf dem Aquarium ist vermutlich der beste Schutz für die Beleuchtung.




Wie viele LED-Leisten benötige ich für mein Meerwasser-Aquarium?

Die notwendige Leistung bzw. Menge an LED-Leisten ist stark vom Besatz abhängig! Wir empfehlen einen Mix aus den Meerwasserrelevanten Lichtfarben (siehe oben). Die folgende Tabelle soll Ihnen als nur Hilfestellung dienen und zeigt unsere unverbindlichen Richtwerte:
 

RICHTWERTE

MEERWASSER

Weichkorallen, Anemonen und Fische beleuchten Sie bereits ab 25 Lumen pro Liter

Steinkorallen, haben einen höheren Lichtbedarf von ca. 35 Lumen pro Liter

100cm eco+ LED-Leiste
ca. 2000lm
ca. 1x je 80 Liter Wasser ca. 1x je 60 Liter Wasser

 

LED-Licht

Wie wirkt sich LED-Licht auf das Algenwachstum aus?

Grundsätzlich benötigen selbstverständlich auch Algen Licht zum Wachsen. Vermehrter Algenwuchs wird allerdings durch einen hohen UV-Anteil im Licht begünstigt. Dieses Element ist im LED-Licht jedoch nur sehr gering vorhanden. Somit konnten schon viele Aquarianer einen Algenrückgang unter LED-Licht beobachten.
Ein verstärktes Algenwachstum begründet sich hingegen meist auf ein Nährstoffüberangebot durch Überbesatz, zuviel Futter oder mangelhaftem Wasserwechsel - in dem Fall wird auch kein LED-Licht für Wunder sorgen.



Können die LEDs auch für die Beleuchtung eines Terrariums genutzt werden?

Ja. Unsere LED-Leuchtmittel sind so effektiv und hell, dass sie für die Terraristik eingesetzt werden können. Besonders mit Blick auf die Bepflanzung ist eine LED Beleuchtung empfehlenswert, weil stromsparend.
Da für ein Terrarium aber eine enorme Vielzahl an unterschiedlichen Tierarten in Frage kommen, sollte der Besatz bei Auswahl und Kaufentscheidung der LEDs eine besondere Berücksichtigung finden. Bei LEDs fehlt technisch bedingt der UVA Bereich fast vollständig, somit ist es sinnvoll ein weiteres Beleuchtungsmittel einzusetzen sofern Ihr Terrarium bzw. Tiere dies benötigen.
Vorteil neben dem geringen Stromverbrauch: LEDs entwickeln nur eine geringe Abwärme, wer sie als Zusatzbeleuchtung einsetzt, muss nicht auf zusätzliche Wärmeentwicklung im Terrarium achten. Dank der speziellen Versiegelung unserer LED-Leisten (Schutzklasse IP67) ist auch ein Einsatz bei hoher Luftfeuchtigkeit problemlos möglich.


 

Weitere Informationen zu meinem Aquarium:

http://www.einrichtungsbeispiele.de/seite-von-dennis-r_hp25624.html